deutsch »  |  english »


STIPENDIEN

UNIVERSITÄT ZÜRICH Asien und Europa
Derzeit werden folgende vier Doktorandinnen von der Humer-Stiftung gefördert:

Thiruni Kelegama – Besorgte Integration: Entwicklung in Sri Lankas Nachkriegs-Grenzgebiet

NaTHALIE MARSEGLIA – Handwerker – Künstler – Staatsschatz: Japanische Keramiker der Gegenwart zwischen Kulturerbepolitik und Selbstverständnis

Nina Rageth – «Medizin und Religion»: Traditionelle tamilische Medizin im Kontext religiöser Einrichtungen

Anusooya Sivaganesan – Unfreie Heirat. Eine Menschenrechtsverletzung in ihrer euro-asiatischen Verflechtung

 

UNIVERSITÄT SALZBURG European Union Studies
Derzeit werden folgende sechs Doktorandinnen und Doktoranden von der Humer-Stiftung gefördert:

Francesco Galletti – Spielarten des Kapitalismus und die Krise der EWWU: Eine Bewertung nationaler Anpassungsunterschiede

Hendrik Jungmann – Unternehmensbesteuerung in Europa: Evidenz aus Mikrodaten

Thomas Lehner – Politisierung und die Euro-Krise – Euroskeptizismus, Herausforderer und die Reaktion der etablierten Parteien

Dominika Majorowski – Der Europäische Stabilitätsmechanismus, der Mechanismus zur Bewältigung der Krise

Markus Tiefenbacher – Umverteilungseffekte einer Verschiebung der Steuerlast im Euroraum von Arbeit auf Grund und Boden

James Huldrick Wilhelm – EU Issue Voting? Politische Parteien, Europäische Integration und Wahlverhalten

 

UNIVERSITÄT BASEL Afrika
Derzeit werden folgende zwei Doktoranden von der Humer-Stiftung gefördert.

Christopher Barratt – Muster der Artenbildung in den Waldgebieten Ostafrikas

Vladimir Wingate – Entwaldung und Landdegradation in den Kommunalgebieten Nordnamibias

Drei weitere Stipendien wurden im Januar 2017 mit der Einführung des neuen Graduate Campus African Studies Basel ausgeschrieben.

Zurück zum Seitenanfang »
Leistungsbericht & Kennzahlen »  |  Stiftungsrat »  |  Stipendien »  |  Archiv »  |  Kontakt »